• 02.04.2019 │ IN EIGENER SACHE

    Das Baukastenprinzip für eine erfolgreiche Vermarktung

    Oft scheitert eine erfolgreiche Vermietung schon an einem wenig einladenden Eingangsbereich. Diese und andere Faktoren werden mithilfe des Development-Konzeptes betrachtet und optimiert. Hier geschehen in der Inselkammerstraße in München

    Foto: APOprojekt

    Der Baukasten zählt zu den Klassikern unter den Spielzeugen: Einzelne, einfach zusammenzusetzende Teile, mit denen immer neue Lösungen erarbeitet werden können. Dieses Prinzip macht sich APOprojekt jetzt mit dem Development-Konzept zunutze.

    Ob Refurbishment, Revitalisierung oder Neupositionierung – für die erfolgreiche Vermarktung eines Objektes oder einzelner Flächen bedarf es passgenauer Maßnahmen. Und diese sind ebenso individuell wie die zukünftigen Mieter und deren Anforderungen. Um diesen komplexen Prozess zu optimieren, bieten wir das Development-Konzept an. Es ist so simpel wie genial: Nach dem Baukastenprinzip wählen unsere Auftraggeber die für sie sinnvollen Bausteine aus insgesamt sechs Modulen.

    MODUL 1: PROJEKTIDEE & KOSTENSCHÄTZUNG

    Von der Projektidee über die Kostenschätzung bis hin zur Positionierungsausführung gehen wir genau auf unsere Kunden ein.

    MODUL 2: EMOTIONALISIERUNG, ENTWURF & KALKULATION

    Belegungsplanung, Grundrissgestaltung und 3D-Visualisierung sind die Grundlage für die Angebotserstellung.

    MODUL 3: GEBÄUDEAUSSTATTUNG & STRUKTUR

    Ob Konzepte zur Flächenteilung, für den Brandschutz oder die Wegführung: Bei uns kommt alles aus einer Hand und folgt dadurch einer klaren Struktur.

    MODUL 4: MARKETINGKONZEPT

    Die Grundlage für erfolgreiches Marketing? Das richtige Konzept! Wir erstellen individuelle Vermarktungsmaterialien. Sei es die Webseite zum Objekt oder das Kundenevent vor Ort.

    MODUL 5: VERMARKTUNG

    Mit unserem Know-how-Transfer unterstützen wir Makler aktiv bei der erfolgreichen Vermarktung.

    MODUL 6: BAULICHE UMSETZUNG

    Alles aus einer Hand: Vom Innenausbau bis hin zur Neugestaltung der Außenanlagen realisieren wir alle geplanten Maßnahmen für unsere Kunden.

    Erfolgreiche Development-Konzepte erfordern eine Kombination aus technischem und immobilienwirtschaftlichem Know-how sowie einen ganzheitlichen Blick. (Alexander Knälmann, Geschäftsführer bei APOprojekt)

    Gemeinsam bilden sie nun sämtliche Leistungen rund um die Immobilie ab. In der Praxis sieht das dann so aus: Bevor es zur Vermietung kommt, erstellt das individuell zusammengestellte APOprojekt-Team eine Standortanalyse, erarbeitet ein Profil der potenziellen Mieter und entwickelt unter anderem Marketingtools für die erfolgreiche Vermarktung der bestehenden Flächen durch den Eigentümer. Neben der marketingorientierten Repositionierung gehören bauliche, technische und konzeptionelle Eingriffe zum Leistungsspektrum – je nach Strategie und Baubudget der Eigentümer. Kurz: Neben der Planung und Umsetzung von Büronutzungskonzepten bieten wir auch Immobilienprojektentwicklungen für bestehende Gebäude an. Basis dafür ist die Erarbeitung einer einprägsamen Objektidentität. Diese bestimmt dann auch einzelne architektonische Maßnahmen – von der Gestaltung der Fassade über die Aufzugsvorräume bis hin zum Musterbüro.

    Begleitet wird dies bereits frühzeitig durch Marketingagenturen und Vermarktungsexperten. Und weil APOprojekt sonst nicht APOprojekt wäre, bieten wir auch diese Leistung aus einer Hand und zum Festpreis an.

    Objekte mit dauerhaften, strukturellen Leerständen verlangen nach maßgeschneiderten Konzepten. (Daniel Schönfelder, Consultant Development-Konzepte)

    Vom Innenausbau hin zur Vermarktung und Repositionierung kompletter Bestandsimmobilien erscheint zunächst als großer Schritt, ist am Ende jedoch nur eine logische Konsequenz: Denn von jeher unterstützen wir von APOprojekt die Eigentümer in der Vermietungsphase, denn der Abschluss eines Mietvertrages stellt die Basis für den Mieterausbau dar.