• 26.08.2020 │ IN EIGENER SACHE

    Das Büro als Ort der Kommunikation – APOprojekt Stuttgart zieht um

    Es ist ein bisschen wie bei einem Friseur: Man möchte doch gerne sehen, dass die Mitarbeiter eine ordentliche Frisur haben, bevor man sich von eben diesen die Haare frisieren lässt. Ganz ähnlich ist es auch beim Innenausbau: Das eigene Büro ist wie eine Visitenkarte. Auch gegenüber den eigenen Mitarbeitern. So geschehen in unseren neuen Räumen in der schwäbischen Metropole.

  • 10.06.2020 │ AUS DER LOUNGE

    „Wir suchen Charaktere“ – wie man erfolgreich Talente für den Innenausbau findet

    Der War for Talents treibt Unternehmen zu immer neuen Ideen und Ansätzen an. Nicht nur in den Stellenausschreibungen überschlagen sich die Angebote, auch im Rahmen der Akquise in den eigenen Reihen wird zu immer kreativeren Mitteln gegriffen. Doch oft sind es die vermeintlich einfachen Dinge, die zum Erfolg führen – wie die Empfehlung eines Mitarbeiters. Bei APOprojekt wird dafür auf den sogenannten „APOteamscout“ gesetzt. Ein individuelles Tool zum digitalen Empfehlungsmanagement. Im Interview erläutert Constanza Remberg, Mitarbeiterin im Bereich Human Resources/Recruitment, das neu eingeführte Tool und dessen Vorzüge.

  • 21.04.2020 │ IN EIGENER SACHE

    „Wir bauen Zukunft“ – unser erstes Projekt in Peru

    Mit APO Building Future übernehmen wir soziale Verantwortung. Das bedeutet für uns nicht nur finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen, sondern unser Können und unsere Leidenschaft in Projekte einfließen zu lassen, um etwas zu bewegen. Wir wollen „Zukunft bauen“ – und das im wörtlichen Sinne. In unserem ersten Projekt werden wir gemeinsam mit der PATRIZIA Children Foundation eine Schule im peruanischen Regenwald erweitern. Wir sprachen dazu mit den Projektpaten Vera Fontanella und Christian Brüggemann.

  • 27.02.2020 │ AUS DER LOUNGE

    Sabbatical bei APOprojekt – ein Erfahrungsbericht von Constantin Dumat

    „114 Tage Asien“ – so nannten meine Frau Stefanie und ich damals im Winter 2012/13 unseren privaten Blog, als wir unsere Rucksäcke und die unserer Kinder Clara und Frederik, damals 3 und 5 Jahre alt, schnürten. 114 Tage als Backpacker durch Malaysia, Thailand und Indonesien reisen. 114 Tage Zeit mit der Familie. 114 Tage für ein besonderes Abenteuer, bevor der nahende Schulalltag der Kinder uns an einen Ort bindet.

  • 13.02.2020 │ IN EIGENER SACHE

    Der Schwerkraft getrotzt – Mieterausbau in luftiger Höhe

    Das Gebäudeensemble am Kölner Rheinauhafen ist weithin sichtbar – und auch aus architektonischer Sicht nicht zu übersehen: Die markanten Gebäude zeichnen sich durch ihre hafentypische Kranform aus. Die rechtwinkligen „Arme“ ragen bis über das Wasser des Rheins.

  • 24.01.2020 │ IN EIGENER SACHE

    Wenn der Innenausbau mal sechs Monate Urlaub macht

    Der Begriff Sabbatical spukt seit einigen Jahren durch die Arbeitswelt. Und wird von vielen Unternehmen und Mitarbeitern genauso behandelt: wie ein Gespenst. Viele Unternehmen sehen eine Auszeit als Zeichen für den geplanten Absprung des jeweiligen Mitarbeiters. Die meisten Angestellten trauen sich nicht, das Thema bei ihrem Arbeitgeber anzusprechen. Und natürlich leiden das Team und der Arbeitgeber, wenn ein kluger Kopf eine längere Auszeit nimmt. Trotzdem unterstützen wir bei APOprojekt ein Sabbatical – und zwar aus vier guten Gründen.

  • 06.11.2019 │ AUS DER LOUNGE

    „Zufriedener mit dem, was man hat“

    Lennart Schneider ist seit mehr als fünf Jahren Projektleiter bei APOprojekt. Der gebürtige Karlsruher hat Architektur studiert und im Anschluss in Hamburg, Bochum und Frankfurt am Main gearbeitet.

  • 09.09.2019 │ AUS DER LOUNGE

    „Der Luxus der Metropolen“

    Jakob Rieger, 33 Jahre alt, hat Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing studiert – er ist Online-Marketing-Manager bei COLLECTION Business Center. Das Unternehmen vermietet servicierte Einzel- und Gruppenbüros auf Zeit sowie Besprechungsräume in sechs Gebäuden im deutschsprachigen Raum. Jakob Rieger selbst ist mehrmals pro Woche für Meetings im Düsseldorfer „Dreischeibenhaus“ – ein Standort von COLLECTION. Den Innenausbau hat APOprojekt umgesetzt.

  • 02.08.2019 │ AUS DER LOUNGE

    „Du musst als Unternehmen eine Story haben“

    „Ich mag die Linien hier“, sagt Dogan Altindag. Offensichtlich auch die kreisrunden Foto: Andrea Lohmann Dogan Altindag, 51 Jahre alt, ist Geschäftsführer der Berliner Headset Agentur und vermittelt Moderatoren für Kongresse und Events. Nach einem abgebrochenen Studium der Mathematik und Physik sowie einer längeren Station in der qualitativen Marktforschung hat er vor elf Jahren beschlossen, […]

  • 25.06.2019 │ BÜRO IN ZAHLEN

    Die Geschichte vom erfolgreichen Mieterausbau

    Was den Erfolg von APOprojekt ausmacht, sind ohnehin keine Zahlen, sondern der Austausch und der Dialog auf Augenhöhe.

  • 04.06.2019 │ IN EIGENER SACHE

    Ausgekuschelt

    Ein altbackenes Plüsch-Sofa in Kombination mit modernen Mustern und einem Design-Klassiker prägen das klassische Bild von Co-Working-Flächen. Quelle der Inspiration war dabei niemand geringeres als die größte Kaffeehauskette der Welt: Starbucks.

  • 13.05.2019 │ AUS DER LOUNGE

    „Upgrade zu Starbucks“

    Clara, Mitte 20, hat in Rotterdam und Mailand sowohl Betriebs- als auch Volkswirtschaftslehre studiert. Danach war sie unter anderem in Argentinien und hat Sprachunterricht per Skype gegeben.

  • 02.04.2019 │ AUS DER LOUNGE

    „Die letzten zwei oder drei Prozent“

    Hanna Rotarius, 34 Jahre, hat Volkswirtschaftslehre studiert und ist seit elf Jahren bei Frontier Economics – einer Wirtschaftsberatung mit sieben Niederlassungen in Europa.

  • 02.04.2019 │ IN EIGENER SACHE

    Das Baukastenprinzip für eine erfolgreiche Vermarktung

    Der Baukasten zählt zu den Klassikern unter den Spielzeugen „Das Geheimnis eines Erfolges“. Einzelne, einfach zusammenzusetzende Teile, mit denen immer neue Lösungen erarbeitet werden können.

  • 02.04.2019 │ BÜRO IN ZAHLEN

    Von der Pike auf gelernt

    Keine Angst vor kleinen Flächen? Das klingt zunächst paradox. Denn dem allgemeinen Verständnis nach sollte man klein anfangen, um sich dann zu steigern. In der Baubranche trifft dies jedoch nicht zwingend zu.

  • 09.04.2019 │ IN & OUT

    Schöner Arbeiten

    Wie wichtig sind attraktive Büroflächen im War for Talents? Welche Faktoren können ausschlaggebend sein, um die besten Talente zu gewinnen?

  • 02.04.2019 │ AUS DER LOUNGE

    Wo kann man denn hier kreativ sein

    Sebastian Seehusen ist 31 Jahre alt – und Director of Germany eines internationalen PropTech-Start-ups. Es nennt sich WiredScore und bewertet die Konnektivität von Büroräumen.

  • 02.04.2019 │ IN EIGENER SACHE

    „Ein Mann, ein Wort“

    Früher war bekanntlich alles besser – auch das Geschäfte machen. Da gab es zwei Partner, eine Leistung, einen Preis und obendrauf einen Handschlag.

  • 02.04.2019 │ IN & OUT

    Sitz, Platz, Aus?

    Morgens zuerst den Laptop aus dem Schubfach holen, bevor es auf Arbeitsplatzsuche geht. Anschließend im Think Tank mit den Kollegen das aktuelle Projekt besprechen und dann am Kicker kurz den Kopf frei machen.